Was gibt es Neues?

NABU übernimmt die Obstbäume am oberen Kreuzweg in Rodheim zur Pflege

Seit dem 1. Januar 2018 hat der NABU Rosbach die Pflege der 28 Obstbäume entlang des Kreuzweges von der Stadt Rosbach übernommen.

 

Bei der Übernahme der Pflege steht der Erhalt dieser Bäume als Kleinbiotope entlang des Weges im Vordergrund. Daher wurde dieses Frühjahr mit dem Schnitt der Bäume begonnen. Die Bäume sollen hier möglichst alt werden und vielen Lebewesen einen Lebensraum bieten können. Die derzeit noch nicht geschnittenen Bäume sollen im kommenden Jahr ebenfalls einen kräftigen Rückschnitt erhalten.

 

Gleichzeitig soll der Wiesenstreifen , der fast die Hälfte des Weges bis zu den Wasserhochbehältern im Vorderwald von Rodheim den Kreuzweg begleitet, als Blühstreifen eingesät werden. Auch ein großes Insektenhotel soll entstehen.

 

(Photo H. Kowoll)

 

Sie sind herzlich eingeladen sich an diesen Aktionen zu beteiligen, damit ein wichtiges Biotop für Vögel und Insekten erhalten bleibt und wir uns alle noch lange an diesem Abschnitt des Kreuzwegs erfreuen können.

 

 

Wiesenstreuner

Die Wiesenkinder diesen Sommer am Bach (Photo: H. Kowoll)
Die Wiesenkinder diesen Sommer am Bach (Photo: H. Kowoll)

 W I E S E N S T R E U N E R

 

Der Naturpädagoge Holger Kowoll unternimmt mit den Gruppen von Kindern ab der 2. Klasse bis max. 11 Jahre sind, spannende Spiele und Erkundungen im Wald und auf den Wiesen. Die Kinder können einmal pro Monat, jeweils Samstags, 10.00 bis 13.00in einer Gruppe von etwa 12 Kindern,  rund um Rosbach und Rodheim Spielen, Interessantes über die Natur erfahren und Abenteuer erleben. Themen sind beispielsweise: Spuren im Wald, Was tut sich am Bach? Der Apfelbaum und seine Bewohner!

 

Um bindende Anmeldung wird bis Mittwoch Abend in der Woche vor dem jeweiligen Termin gebeten. Der Teilnahmebeitrag pro Kind und Veranstaltung beträgt für NABU Mitglieder 7 Euro, für Nichtmitglieder 9 Euro.